Passwort vergessen?

Benutzername vergessen?

Alles rund um IT, Web und Entwicklung.
Von Nutzern für Nutzer.

APC Back-UPS Pro 900 USV im Test



Gerade im professionellen Bereich sind Stromausfälle extrem kontraproduktiv. Durch einen Stromausfall kann es zu Datenverlusten und oder Schäden an Geräten kommen. Mit Hilfe einer unterbrechungsfreien Stromversorgung oder kurz USV kann man dem entgegenwirken.



Wie haben die USV Lösung APC Back-UPS Pro 900* einem ausführlichen Test unterzogen.


Technische Daten


Die USV von APC liefert eine Spannung von 230 Volt bei 50/60 Hz und wiegt etwa 10 Kilogramm. Das Gerät ist 250mm hoch, 100mm breit und 382mm tief und damit für das Gewicht nicht gerade riesig.

Die maximale Dauerbelastung beträgt 540 Watt. Laut Hersteller soll der Akku etwa 3 - 6 Jahre halten, wobei auf Akku und USV eine Garantie von 3 Jahren geboten wird.

Daneben sind angeschlossene Geräte bis zu einer Summe von 150.000 US-Dollar (rund 109.000 €) versichert.


Ausstattung


Anschlüsse


Die USV verfügt über 8 Anschlüsse für die Geräte. Dabei sind 4 mit Überspannungsschutz + Batterie Backup und 4 nur mit Überspannungschutz.

Hierbei handelt es sich um Kaltgerätestecker, welche man auch von Netzteilen am PC gewohnt ist. Leider wird hier nur ein Kabel beigelegt, welches für den Anschluss der USV ans Stromnetz gedacht ist.

Möchte man weitere Geräte ohne Kaltgerätestecker anschließen empfiehlt sich ein Adapterkabel von Kaltgeräte-Stecker auf Schuko-Dose*. Alternativ kann man hier auch eine gesamte Kaltgeräte auf Schuko-Dosen Leiste* verwenden.

Weiterhin befindet sich ebenfalls auf der Rückseite der USV ein Anschluss für eine analoge Telefonleitung bzw. DSL (RJ-11) und ein Anschluss für eine Netzwerkverbindung (RJ-45) bis 1GBit. Ferner steht für die Kommunikation mit einem angeschlossenen PC noch ein spezieller Port bereit, welchen man mit einem mitgelieferten Kabel an den USB anschließen kann.




Um die USV zu aktivieren, muss man zunächst den Akku des Gerätes drehen und so mit dem Gerät verbinden. Wie das genau funktioniert ist sehr anschaulich in der leider nur in Englisch geschriebenen Betriebsanleitung beschrieben.

Auf der Vorderseite des Gerätes findet man ein LCD Display und drei darüber positionierte Knöpfe zur manuellen Bedienung. Hier kann man durch ein recht übersichtliches Menü navigieren und grundlegende Informationen über das Stromnetz, Batterie und Last entnehmen.


Leistungsdaten


Im Test betrug die Batterielaufzeit bei einer konstanten Last von 100 Watt etwa 1 Stunde und 2 Minuten. Bei einer Last von 185 Watt etwa eine halbe Stunde.

Bei einem Stromausfall schaltet die USV äußerst zuverlässig in den Batteriebetrieb. Daneben springt sie auch bei Netzfehlern oder Unter- und Überspannung ein. Außerdem werden die Anschlüsse für Telefon/DSL und Netzwerk ebenfalls vor Überspannung geschützt.

Bei einem Blitzschlag schützt die USV laut Hersteller ebenfalls die angeschlossenen Geräte. Glücklicherweise konnten wir dies aber noch nicht testen.


Lautstärke


Die APC Back-UPS Pro 900 ist im Netzbetrieb äußerst leise. Man hört nur ein leichtes surren. Daneben wird die USV allerdings am oberen Teil des Gehäuses leicht warm.

Im Batteriebetrieb wird das summen lauter. Hat man die Telefonleitung an die USV angeschlossen, so hört man das brummen des Transformators im Batteriebetrieb auch aus dem Telefon. Man kann den Gesprächspartner aber noch verstehen. Im Netzbetrieb ist kein Geräusch im Telefon wahrzunehmen.


Software


Die mitgelieferte Software APC PowerChute für Windows ist leicht zu installieren und zu bedienen. Hier kann man auch festlegen in welchem Zeitraum der Alarm bei einem Stromausfall deaktiviert werden soll. Das ist eine sehr interessante Funktion, wenn man in der Nähe des Gerätes schläft. Der Signalton ist nämlich auch noch zwei Räume weiter zu hören.

Weiterhin lässt sich hier auch die Spanne für eine Spannungsänderung im Netz festlegen, bei der die USV einschreiten soll. In der Regel kann man dies aber auf der Standardeinstellung belassen.

Ferner lässt sich auch eine Statistik über die bisherigen Stromausfälle anzeigen. Dabei wird die Art und die Dauer des Ausfalls dargestellt.


Fazit

Die Back-UPS Pro 900 von APC ist eine äußerst zuverlässige USV und das zu einem relativ günstigen Preis. Mit 540 Watt ist sie für die meisten PCs und andere Geräte mehr als ausreichend. Möchte man mehr Leistung, so empfiehlt sich das größere Brudermodell APC Back-UPS Pro 1500* mit 865 Watt.

Für weitere Informationen empfiehlt sich die Produktseite des Herstellers.


Quellen: APC Back-UPS Pro 900 Vorne, APC Back-UPS Pro 900 Hinten

Michael Kostka

Fachinformatiker / Systemintegration
Ich schreibe hier regelmäßig zu den Themen Android, Web, Linux und Hardware.

Raspberry Pi Starter Kit
DataCloud

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung der Anfrage zu.