Forgot your password?

Forgot your username?

All about IT, Web and Development.
By users for users.

(Android) Apps auf SD Karte verschieben



Seit Android 2.2 (Froyo) ist es auch möglich Apps auf die SD-Karte auszulagern. Allerdings sind teilweise nicht alle Apps verschiebbar. Darunter auch viele größere.

Natürlich kann man das Gerät rooten. Das ist allerdings nicht notwendig. Mit Hilfe des Android SDK kann man App2SD für alle Anwendungen aktivieren.



Man sollte aber bedenken, dass vor allem Apps mit Widgets für den Homescreen oder mit tiefer Integration im System besser auf dem internen Speicher verbleiben. Bei einigen Apps von Google (z.B. Google Maps oder Mail) ist das verschieben allerdings nicht möglich und auch nicht sinnvoll.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie man App2SD für alle Anwendungen aktiviert.


Gerät vorbereiten


Auf Ihrem Android Gerät gehen Sie zunächst in die Einstellungen. Dort angelangt auf Anwendungen und anschließend Entwicklung. Setzen Sie hier einen Haken bei USB-Debugging. Damit wird der Zugriff auf Ihr Gerät durch Ihren PC freigegeben.

Stecken Sie das Gerät jetzt an Ihren Computer an. Als Verwendungsart auf dem Smartphone können Sie Nur laden wählen.


Android SDK aufsetzen


Jetzt müssen Sie die Android SDK herunterladen.

Es empfiehlt sich die Zip-Datei herunterzuladen und an einem beliebigen Ort zu entpacken.

Anschließend gehen Sie auf Start -> Ausführen und geben dort cmd ein. Zum Bestätigen Eingabe drücken.

Wechseln Sie nun in das neu entstandene Verzeichnis in den Ordner platform-tools:

cd android-sdk/platform-tools


adb devices

Hier sollte nun eine Nummer zusammen mit device auftauchen. Ist dies nicht der Fall, so müssen Sie das Gerät evtl. nochmals neu verbinden bzw. das USB-Debugging ab- und wieder Einschalten.


App2SD aktivieren


Um nun für alle Applikationen App2SD zu aktivieren, geben Sie Folgendes in die Kommandozeile ein:

adb shell pm setInstallLocation 2

Nun können alle Anwendungen in Einstellungen -> Anwendungen -> Anwendungen verwalten -> <Name der App> auf die SD-Karte verschoben werden.

Möchte man alles wieder Rückgängig machen genügt folgender Befehl:

adb shell pm setInstallLocation 0


Getestete Apps


Funktioniert nicht



  • Mail

  • Facebook

  • Twitter

  • YouTube


Funktioniert


  • Barcode Scanner

  • Chrome to Phone

  • Dropbox

  • TweetDeck

  • Shazam



  • Fazit


    Leider sind standardmäßig nicht alle Apps auf SD-Karte verschiebbar. Gerade bei Geräten mit kleinem internen Speicher ist dies ärgerlich. Über die Android SDK ist es recht einfach hier Abhilfe zu schaffen, ohne das Gerät gleich zu rooten und damit den Garantieanspruch zu verlieren. Dabei ist das Android SDK auf gängigen Plattformen (Windows, Mac, Linux) verfügbar und meist gleich zu handhaben.


    Quellen: Android

    Michael Kostka

    Fachinformatiker / Systemintegration
    Ich schreibe hier regelmäßig zu den Themen Android, Web, Linux und Hardware.

    Raspberry Pi Starter Kit
    DataCloud

    Leave a comment

    I have read the privacy policy and agree to electronically store and process my input data to answer the request.