Passwort vergessen?

Benutzername vergessen?

Alles rund um IT, Web und Entwicklung.
Von Nutzern für Nutzer.

WordPress Installation



Wordpress ist eines der am meisten genutzen Blogsysteme. Natürlich lässt sich dies auch als Content Mangement System einsetzen und ist daneben durch sehr viele Plugins erweiterbar.




In diesem Artikel wird beschrieben, wie man Wordpress auf einem Webserver installiert.


Download


Zunächst muss Wordpress heruntergeladen werden. Dabei handelt es sich um die DE-Version, welche bereits komplett ins Deutsche übersetzt wurde.

Als nächstes muss die Zip-Datei entpackt werden. Hierbei entsteht ein neues Verzeichnis namens wordpress.


Konfiguration


Im nächsten Schritt muss Wordpress noch eingerichtet werden. Öffnen Sie hierzu die Datei wp-config-sample.php mit einem Texteditor.

Innerhalb des oberen Abschnittes befinden sich die Einstellungen zur Datenbankverbindung.

<?php 
/**  MySQL Einstellungen - diese Angaben bekommst du von deinem Webhoster. */
/**  Ersetze database_name_here mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest. */
define('DB_NAME''database_name_here');

/** Ersetze username_here mit deinem MySQL-Datenbank-Benutzernamen */
define('DB_USER''username_here');

/** Ersetze password_here mit deinem MySQL-Passwort */
define('DB_PASSWORD''password_here');

/** Ersetze localhost mit der MySQL-Serveradresse */
define('DB_HOST''localhost');

/** Der Datenbankzeichensatz der beim Erstellen der Datenbanktabellen verwendet werden soll */
define('DB_CHARSET''utf8');

/** Der collate type sollte nicht geändert werden */
define('DB_COLLATE''');
?>


Um diese Felder auszufüllen, müssen Sie zunächst eine neue Datenbank auf Ihrem Webserver anlegen. Die Daten für diese MySQL-Datenbank müssen dann in diese Konfigurationsdatei wie folgt eingetragen werden.

Sollten Sie die Zugangsdaten nicht wissen, so setzen Sie sich am besten mit Ihrem Hoster in Verbindung.


  • 'database_name_here' - Hier muss der Name der Datenbank platziert werden

  • 'username_here' - Hier wird der Benutzername für die Datenbank angegeben

  • 'password_here' - Hier muss das Passwort für die Datenbank eingefügt werden


Die restlichen Felder können unberührt bleiben. Eventuell müssen noch Anpassungen bei der Serveradresse ('localhost') vorgenommen werden. Auch hier sollte man sich mit dem Hoster in Verbindung setzen. Im Normalfall ist die Serveradresse aber auf 'localhost' gesetzt.

Damit ist die Konfiguration abgeschlossen. Weiterhin kann man auch noch einige Sicherheitsschlüssel setzen. In dem Kommentar über dem Code ist dies auch gut erklärt.


Abschluss


Als letztes muss man die Datei nun unter dem Namen wp-config.php speichern, also einfach das -sample entfernen. Damit weiß Wordpress, dass es sich hierbei um die richtige Konfigurationsdatei handelt.

Abschließend wird der gesamte Ordner wordpress, falls noch nicht geschehen, auf den Webserver hochgeladen werden. Natürlich kann man den Namen des Ordners nach eigenem Belieben anpassen.

Im letzten Schritt kann man die Seite aufrufen, worauf WordPress einen Einrichtungsdialog bereitstellt. Hier gibt man seinen gewünschten Benutzernamen und Passwort an. Damit ist Wordpress einsatzbereit.

Fazit


Die Installation von Wordpress gestaltet sich sehr einfach und ist recht übersichtlich. Dennoch sind für Einsteiger wahrscheinlich die Datenbankverbindungen am schwierigsten einzurichten.

Quellen: Wordpress Logo

Michael Kostka

Fachinformatiker / Systemintegration
Ich schreibe hier regelmäßig zu den Themen Android, Web, Linux und Hardware.

Raspberry Pi Starter Kit
DataCloud

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung der Anfrage zu.