Forgot your password?

Forgot your username?

All about IT, Web and Development.
By users for users.

Die Zukunft von Apple - Interview mit Christian Zengel von Sysops.tv



Im Interview mit Christian Zengel, dem Gründer von Sysops.tv, geht es heute um die Zukunft von Apple.



Zur Person


Ich bin ein Digital Native und schon mit 8 Jahren habe ich Programmieren auf einem Sinclair ZX Spectrum gelernt. Mit Zeitungsaustragen habe ich mir meinen C64 mit Floppy und später einen Amiga 500 verdient.

Quasi über Nacht wurde Ich in einem Praktikum zum Novell NetWare/286 Supervisor ernannt und habe Anfang der 90er den Rückschritt in die PC-Welt gewagt, welche mich heute noch ernährt.

Absolutes Unverständnis ergriff mich als ich es plötzlich mit Systemen die laut, langsam und unsexy waren, zu tun hatte.


Der erste Kontakt


In meinem Job gab es immer wieder Berührungspunkte mit der Apple-Welt, aber mangels Bedarf fand ich nie den Einstieg.

Eine Amerikanerin brachte mich 2004 endültig auf den Boden der Tatsachen und der Wechsel von Power-PC zu Intel nahm mir sämtliche Ausreden.

Seid meinem ersten MacBook Pro CoreDuo (nicht Core2Duo) habe ich das Amiga-Feeling wieder zurück und jede Menge Spaß an Computern.
Besonders haben es mir die oft bis ans Ende durchdachten Lösungen von Apple und dessen Programmierern angetan.

Aber auch ausgereifte Linux-Lösungen wie XMBC, MythTV und sogar Ubuntu kommen bei uns auf den Tisch bzw. wenigstens auf die Platte ;-)


Welche Produkte kann man von Apple in Zukunft erwarten?


Wenn ich das wüsste, könnte ich Reich werden.

Sicherlich hat Steve noch einige Konzepte auf den Weg gebracht, damit Tim nicht komplett mit leeren Händen da steht.
Aber die wirklich Steve freien Produkte werden wir erst nach seinem Tode sehen, hoffentlich nicht so bald.
Apple wäre in dieser Situation anzuraten die Produktpalette nicht sonderlich zu erweitern, sondern vernachlässigte Produkte auszureifen.


Apple TV und Joysticks


Besonders vernachlässigt sehe ich vor allem das Apple TV und auch OS X.
Beim Apple TV fehlt einfach die App-Integration. Programmierer würden sich die Finger wund programmieren und wäre es nicht fabelhaft TV-Apps am iPhone zu steuern.

Besonders schmerzhaft sehe ich das Fehlen von haptischen Eingabegeräten wie Joysticks. Mit dem Arcaze hat man hier eine einfache Lösung geschaffen - einzelne Joystickbewegungen werden auf Tastaturbefehle gesendet, und wer hätte es gedacht. es funktioniert.

Sicherlich hätte die Gemeinde aber auch nichts gegen analoge Joysticks wie den Fouraxis Controller von Sony. Und warum sollte dieser nicht unterstützt werden.
Probiert mal Chopper2 auf dem iPad aus und steuert den Hubschrauber mit dem iPhone. Visionär und doch so nah!


Mac OS X


Bei OS X sieht es schon düsterer aus. Seit Jahren sieht man hier nur kleine Fortschritte während Microsoft richtig Gas gibt.

Es wäre mal an der Zeit das System einem Rundumschlag zu unterwerfen und vielleicht sogar an der Zeit von Vorne anzufangen, womit Apple noch nie Probleme hatte.

Trotzdem ist es immer wieder interessant zu sehen, dass ein so vernachlässigtes System doch so gut funktionieren kann, wenn man es bis ins Kleinste plant anstatt es aufzupumpen!


Wird sich die Firma unter dem neuen CEO Tim Cook wandeln?


Man sagt gerne: "Ein Fisch stinkt vom Kopf bis zu den Schwanzflossen."
Es gibt genügend bestätigte Gerüchte, dass Steve einen Plan entworfen hat, der die komplette Führung von Apple so weit auf Kurs gebracht hat, dass eigentlich keiner eine Richtung einschlagen kann, die Steve nicht Recht gewesen wäre.

Außerdem ist dieser Mann als Chairman noch immer verfügbar und keiner wird es wagen sich gegen ihn zu stellen. Des Weiteren wird als Chairman seine Rolle als Visionär weiter einnehmen und keiner wird sich trauen irgendetwas anzuzweifeln. Der Mann braucht keinen Gottkomplex, er ist eine Art von Gott für diese Menschen.



Was können wir von zukünftigen iPhones und iPads erwarten?


Im Bereich Telefon wird nicht mehr viel passieren.
Das ist wie mit Hosen: wenn sie mal gut passen, kann man sie sehr lange ohne Veränderung produzieren, aber Varianten in der Mode sind immer möglich.




Wir könnten eine Welle von Zubehör sehen wie sie die Welt noch nicht gesehen hat, auch im produktivem Umfeld.

Schon heute gibt es Schrittzähler, Flugdronen und Messgeräte. Die Auswahl wird endlos sein. Vor allem im Bereich der Heimautomation wird sich viel tun.

Schon heute hat mein Haushalt über 35 IP-Adressen und ich glaube davon sind locker zehn Geräte schon mit dem iPhone steuerbar.
Darunter Mediacenter, SAT-Receiver, TVs, Drohnen und wenn ich meiner Frau ein Kommando schicke reagiert sich auch oft ;-).


Wird Mac OS X weiter zu einem mobilen Betriebssystem ausgebaut werden?


Gott Bewahre uns vor iOS auf dem Desktop ohne Alternative.


Ihr Fazit zu Mac OS X Lion


Es ist absolut erstaunlich, dass Apple immer wieder den Kernel verändert und alt geliebte Programme und Treiber laufen obwohl Wochen später erst die Lion-Updates erscheinen.



Lion ist eine absolut preiswerte Weiterentwicklung oder eher Produktpflege, aber wir alle hätten sicherlich auch 99 Euro für ein neues System in die Hand genommen.
Aber Ich starte es täglich immer wieder gerne ;-).


Was halten Sie vom jüngsten Patentstreit zwischen Apple und Samsung?


Das ist der Ferne Osten in dem das Nachahmen zum guten Stil gehört.
Es ist legitim, dass eine Firma die so viel Entwicklung in ein bahnbrechendes System gesteckt hat und sich gegen Plagiate wehrt.

Allerdings wäre hier eher Google auf die Füße zu treten, was sich weder Steve und auf keinen Fall Tim trauen wird.

Hut ab vor Microsoft, die sich mit Windows Phone 7 jede Menge Eigenes einfallen haben lassen. Ich benutze das System nun seit vier Wochen und warte auf das iPhone 5, aber es ist schmerzloser und kompletter als ich dachte.

Bei Android bekomme ich Bauchschmerzen und haue mir auf die Stirn, es tut mir einfach weh!


Wie geht es mit Ihren Projekten weiter?


Sysops.tv wird in ca. 6 - 8 Wochen Zyklen erscheinen, da die Folgen aus Ideen entstehen die beim täglichen Arbeiten entstehen.

Es ist keine Kunst Anforderungen mit tausenden von Euro zu erschlagen. Meine Firma löst solche Dinge effizienter und vor allem kreativer!

Mit "Seid ihr...elektrisch?" reift ein Jugendtraum von der eigenen Show und das jetzt endlich im Fernsehen. Auf Dr. Dish TV reihen wir uns mit Kollegen aus meiner Jugend (CCZWEI) in eine neue Welt ein. In iTunes verschwinden wir in der Bedeutungslosigkeit, daher ziehen wir weiter auf Portale wie YouTube, Sevenload und ins TV.

Mit cloudvib.es möchten wir zeigen das es möglich ist mit etwas extra Aufwand als DJ auch mit freier Musik zu überzeugen.
Die erste Testaufnahme ist im Kasten und die letzten Schliffe am neuen Studio werden vorgenommen.

Aktuell sind wir auch mit der Deutschen Telekom im Projekt "Developer Garden" und den Webmontagen und Barcamps im Rhein-Main Gebiet auch vor Ort präsent.


Fazit


Apple wird in Zukunft weiterhin ein erfolgreiches Unternehmen bleiben. Trotz des Rücktritts von Steve Jobs wird das Unternehmen noch für die ein oder andere Überraschung verantwortlich sein.

Wir bedanken uns bei Christian Zengel für das ausführliche Interview und wünschen ihm noch viel Erfolg bei seinen weiteren Projekten.

Quellen: Apple Store, iOS 5, Mac OS X Lion

Michael Kostka

Fachinformatiker / Systemintegration
Ich schreibe hier regelmäßig zu den Themen Android, Web, Linux und Hardware.

Raspberry Pi Starter Kit
DataCloud

Leave a comment

I have read the privacy policy and agree to electronically store and process my input data to answer the request.