Forgot your password?

Forgot your username?

All about IT, Web and Development.
By users for users.

Die neue A/B Test Funktion von Google AdSense im Überblick



Vor ein paar Tagen bin ich durch Zufall auf die neue Funktion Tests (BETA) im Bereich Meine Anzeigen -> Content-Seiten in Google AdSense gestoßen.

Hier möchte ich einen kurzen Überblick über die damit möglichen A/B Tests zur Optimierung von Anzeigenblöcken geben.



A/B Tests


In einem A/B Test werden zwei Anzeigenvariationen miteinander verglichen und gleichzeitig deren Erfolg gemessen. Beispielsweise wird die Performance von Display- oder Textanzeigen ausgewertet indem 50% Display und 50% Textanzeigen dargestellt werden.

Anschließend werden die Klickzahlen ausgewertet. Durch den Test erfährt man welche Anzeigen am besten auf dem eigenen Blog funktionieren.


Testreihe erstellen


Um eine neue Testreihe zu erstellen geht man oben in der Hauptleiste auf Meine Anzeigen. Im Bereich Content-Seiten befindet sich dann der neue Eintrag Tests (BETA).


Bevor man einen Test starten kann muss zumindest ein aktive Anzeigenblock vorhanden sein.



Display und Textanzeigen


Als erstes Beispiel erstellen wir wie oben erwähnt eine Testreihe für Text- und Displayanzeigen in AdSense.

Wenn noch nicht geschehen wird zunächst ein neuer Anzeigenblock erstellt. Wichtig ist hier dass der Anzeigentyp auf "Nur Display-Anzeigen" oder "Nur Textanzeigen" gesetzt ist.



Im Anschluss wird eine neue Testreihe über "Neuer Test" angelegt.
Im Feld Name können wir einen Namen für die Testreihe eingeben. Hier bietet sich Text vs Display an.


Ursprungseinstellungen


In den Ursprungseinstellungen wählen wir jetzt den zuvor angelegten Anzeigenblock aus.
Es können nur aktive Anzeigenblöcke ausgewählt werden, welche noch nicht in anderen Tests eingebunden sind.


Variante


Im Feld Variante wird jetzt der alternative Anzeigentyp festgelegt. Da es sich in unserem Fall um eine "Nur Display Anzeige" handelt wählen wir hier zum Vergleich Nur Textanzeigen aus.

Nachfolgend können noch einige Einstellungen zum Design getroffen werden.


Traffic-Anteil


Es empfiehlt sich den Haken bei "Google soll die Traffic-Aufteilung optimieren" zu setzen. Damit wird Häufigkeit der Einblendung anhand der Testergebnisse verändert.

Der Algorithmus dahinter dürfte ähnlich der Epsilon-Greedy-Methode sein. Ein sehr interessanter Artikel hierzu findet sich auf Pixeltuner.de zum Thema Landingpage-Optimierung.




Stil von Textanzeigen


Eine weitere Möglichkeit ist der Test verschiedener Formatierungen von Testanzeigen. Beispielsweise könnte man die Farbe des Linktextes verändern und so messen welche Farbe die besten Ergebnisse erzielt.

Auch hier gehen wir wieder genauso wie bei der Messung von Display und Textanzeigen vor und erstellen zunächst über "Neuer Test" eine neue Testreihe.




Berichte


Sind die Testreihen fertig angelegt findet man diese im neuen Tests Menü wieder. Hier lassen sich später auch die Berichte einsehen.



Die Datenerfassung läuft hier auf FoxPlex erst seit einem Tag, weshalb noch keine allzu verlässlichen Daten zur Verfügung stehen.

In den Berichten sind folgende Kennwerte ersichtlich:

  • Anzeigenanfragen

  • Abdeckung

  • Klicks

  • Anzeigenanfragen-CTR

  • CPC

  • Anzeigenanfragen-RPM

  • Geschätzte Einnahmen


Damit stehen sehr gute Möglichkeiten für eine spätere Auswertung zur Verfügung.


Einschränkungen


Die neue Tests Funktion befindet sich derzeit noch im Beta Stadium. Es gibt einige auch einige Einschränkungen.

  • Nur 1 Test pro Anzeigenblock

  • Keine Responsive Anzeigenblöcke


Ich gehe davon aus dass sich hier noch einiges ändern wird. Fürs erste sollten die Funktionen aber mehr als ausreichend sein.


Fazit


Die neue Funktion zum Erstellen von A/B Tests in Google AdSense gefällt mir sehr gut. Somit entfällt das manuelle Schalten von Testreihen und damit auch die händische Auswertung dieser.

Weitere Informationen finden sich in der Google AdSense Hilfe.

Quellen: Google AdSense Logo

Michael Kostka

Fachinformatiker / Systemintegration
Ich schreibe hier regelmäßig zu den Themen Android, Web, Linux und Hardware.

Raspberry Pi Starter Kit
DataCloud

Leave a comment

I have read the privacy policy and agree to electronically store and process my input data to answer the request.